7 Tipps für Slim fit Marketingbudgets

Das Slim fit Budget im Marketing

7 Tipps für Slim fit Marketingbudgets

Slim ist in im Markting – ungewollt und ungeplant, aber teilweise dramatisch, wie uns auch gestern einige Teilnehmer*innen in der Impulssession >> Der Gürtel drückt – was tun? << bestätigten. Auch wenn die Größenordnungen der Kürzungen einen breiten Spannungsbogen aufweisen, viele Kolleg*innen im Marketing sind auf der Suche nach neuen Ideen und Formaten für die Zukunft.

Während in manchen Branchen, wie beispielsweise in der IT, bereits ein erster Overkill an Online Sessions, Workshops und Meetings festgestellt wird, stellen Marketingleiter*innen in der Finanz ein steigendes Interesse an ebendiesen Formaten bei ihren Kunden fest.

In zwei Punkten waren sich alle Teilnehmer*innen des B2B-Marketings einig: Mit dem Argument antizyklisch zu werben, landet derzeit niemand. Die Kürzungen sind festgeschrieben, scheins unverrückbar. Und, alle Instrumente, die eingesetzt werden, haben einen Fokus: Den Kunden bei der Stange zu halten. Den Zeiten von individuellen Spielwiesen hat die Corona Krise ein abruptes Ende gesetzt. Ein Rückbesinnung auf die Marketingmaßnahmen, die in den vergangenen Jahren wirklich zu mehr Umsatz geführt haben, steht an erster Stelle – wenn auch unter neuen Rahmenbedingungen.

 

FMEC Messages

>> Jetzt sind Punktlandungen gefragt. Do and Succeed löst Trial an Error Vorgehen ab <<

Punktladungen sind möglich, aber wie? Ein Patentrezept gibt es nicht, aber ein paar Tipps, wie Ihr auf der einen Seite zu einem soliden Slim Fit Budget kommt und auf der anderen Seite Instrumente oder Projekte entwickelt, die für Umsatz und Impact sorgen, haben wir zusammengestellt. >> Gemeinsam, im interdisziplinär besetzten Team, gelingt es am besten <<, meint Thomas Dorner, der bereits zwei Krisen erfolgreich gemanagt hat und von der unbeugsamen Kraft und Kreativität solcher Teams überzeugt ist. >> Wann, wenn nicht jetzt, öffnet der Schulterschluss zwischen Sales und Marketing, neue Türen in der Kundenbearbeitung <<, so Thomas.

Hier findet Ihr 7 Tipps für Slim fit Marketingbudgets, um ins Doing zu kommen:

  1. Entscheide an Hand eines Impact Ranking Deiner Instrumente
  2. Sichtbar werden, aber mit eindeutigem Profil
  3. Digital mit klarem Fokus auf die Zielperson(en)
  4. Nutze Content mehrfach, mehrfach und mehrfach
  5. Starte Co-Marketing und Vertriebs-Kooperationen für win/win Situationen
  6. Setze auf das Engagement Deiner Mitarbeiter*innen
  7. Raus aus dem Silo, rein in die interne Zusammenarbeit

 

Einfach mal umsetzen und wer Lust und Laune hat, kann mir schreiben, was besonders gut oder gar nicht funktioniert hat. Oder, vielleicht schlicht und ergreifend in der eigenen Organisation nicht umsetzbar ist. Wenn Ihr Eure Umsetzungen und Erkenntnisse reflektieren wollt, nutzt den kostenfreien Ask-us-anthing Call

Auf eine impactstarke neue Normalität in Marketing und Sales!

Eure Katharina

 

 

 

 

 

 

 

 

No Comments

Post A Comment